Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG)


Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) wird seit seiner Entstehungszeit bereits als Antidiskriminierungsgesetz bezeichnet. Mittelbare und unmittelbare Diskriminierungen sollen durch das Gesetz im betrieblichen Alltag unterbunden werden. Als effizientes Mittel der Durchsetzung sieht das AGG Schadensersatz und Schmerzensgeld vor, für den Fall, dass die Benachteiligung aus einem der nachfolgend aufgezählten Gründen heraus erfolgt ist:

  • Rasse
  • ethnische Herkunft
  • Geschlecht
  • Religion
  • Weltanschauung
  • Behinderung
  • Alter
  • Sexuellen Identität

In der Praxis kommen zuhauf Verstöße bei der Rekrutierung und dem Einstellungsprozess von neuen Mitarbeitern vor.

Rechtsanwalt Dr. Bronhofer hat in der Vergangenheit regelmäßig Schulungen zum AGG geleitet und hierbei Führungskräfte wie Betriebsratgremien mit dem neuen Gesetz alltagstauglich vertraut gemacht.

Dr. Nils Bronhofer

Rechtsanwalt und
Fachanwalt für Arbeitsrecht und
Fachanwalt für Strafrecht

T: 089/ 9090155-0
F: 089/ 9090155-90
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Maja Lukač

Rechtsanwältin mit Schwerpunkt Arbeits- und Sozialrecht

T: 089/ 9090155-0
F: 089/ 9090155-90
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bronhofer & Partner Rechtsanwälte
Sendlinger-Tor-Platz 5
80336 München

+49 (89) 90 90 155 - 0
+49 (89) 90 90 155- 90
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen