Vertragsarztrecht


Maja Lukač

Ihre Ansprechpartnerin für das Sozialrecht

T: 089/ 9090155-0
F: 089/ 9090155-90
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Vertragsarztrecht regelt, wie und ob der Arzt an der vertragsärztlichen Versorgung teilnimmt sowie den Grund und die Höhe seines Vergütungsanspruchs gegen die Krankenversicherung.

Der ärztliche und zahnärztliche Beruf ist ein freier Beruf (§ 1 Abs. 1 BÄO, § 1 Abs. 3 ZHG). Die Ausübung eines ärztlichen oder zahnärztlichen Berufes in eigener Praxis ist nur einem zugelassenem Arzt gestattet (§ 95 SGB V, § 98 SGB V). Die Zulassung setzt eine Arztregistereintragung (§ 95 Abs. 2 Satz 1 SGB V) voraus und steht unter dem Vorbehalt der Bedarfsplanung. Wenn durch den Landesausschuss der Ärzte und Krankenkassen eine Überversorgung festgestellt wird, ist nur noch eine eingeschränkte Teilnahme neuer Ärzte an der vertragsärztlichen Versorgung möglich. Bronhofer Lukač Langlotz & Partner berät zugelassene Ärzte bei rechtlichen Fragestellungen in Zusammenhang mit ihrer Zulassung und ihren Ansprüchen gegen die Krankenversicherung.

Bronhofer & Partner Rechtsanwälte
Sendlinger-Tor-Platz 5
80336 München

+49 (89) 90 90 155 - 0
+49 (89) 90 90 155- 90
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen